| 00:00 Uhr

Minister Commerçon will umstrittene Inklusion verschieben

Saarbrücken. Saar-Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) will den gemeinsamen Unterricht für behinderte und nicht behinderte Kinder (Inklusion) an weiterführenden Schulen um ein Jahr verschieben. Ursprünglich war die umstrittene Änderung für das Schuljahr 2016/17 geplant. red

Den inklusiven Unterricht behinderter Kinder an beruflichen Schulen, der 2020/21 beginnen sollte, will Commerçon dagegen vorziehen. >