| 21:23 Uhr

Minister Bahr für Schockfotos auf Zigarettenschachteln

Brüssel. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) stimmt der Einführung von Schockbildern auf Zigarettenpackungen grundsätzlich zu. Allerdings müsse belegt sein, dass größere Warnhinweise den Tabak-Konsum wirklich einschränken, sagte er nach einem Treffen mit EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg, der auf mehr Abschreckung und Verbote setzt

Brüssel. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) stimmt der Einführung von Schockbildern auf Zigarettenpackungen grundsätzlich zu. Allerdings müsse belegt sein, dass größere Warnhinweise den Tabak-Konsum wirklich einschränken, sagte er nach einem Treffen mit EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg, der auf mehr Abschreckung und Verbote setzt. In der eigenen Partei stößt Bahr jedoch auf heftigen Widerspruch: FDP-Fraktionsvize Martin Lindner lehnte Warnbilder als maßlosen Eingriff in die Gewerbefreiheit der Tabak-Firmen strikt ab. dpa