| 21:12 Uhr

Millionen Kinder sind zu arm für eine Urlaubsreise

Berlin. Die einen schwärmen noch von ihren jüngsten Ferienabenteuern, andere können von einer Urlaubsreise höchstens träumen: Viele Kinder und Jugendliche in Deutschland müssen darauf verzichten, weil ihren Eltern das nötige Geld fehlt. Nach den neuesten offiziellen Zahlen lebten 2014 mehr als 3,4 Millionen Kinder und Jugendliche in einem Haushalt, der sich aus finanziellen Gründen keine einwöchige Urlaubsreise leisten konnte. Das waren 23,8 Prozent aller unter 18-Jährigen, wie das Europäische Statistikamt Eurostat mitteilte. Insgesamt lebten demnach in Deutschland 16,7 Millionen Menschen in Haushalten, die zu arm für Urlaubsreisen sind. Agentur

Die einen schwärmen noch von ihren jüngsten Ferienabenteuern, andere können von einer Urlaubsreise höchstens träumen: Viele Kinder und Jugendliche in Deutschland müssen darauf verzichten, weil ihren Eltern das nötige Geld fehlt. Nach den neuesten offiziellen Zahlen lebten 2014 mehr als 3,4 Millionen Kinder und Jugendliche in einem Haushalt, der sich aus finanziellen Gründen keine einwöchige Urlaubsreise leisten konnte. Das waren 23,8 Prozent aller unter 18-Jährigen, wie das Europäische Statistikamt Eurostat mitteilte. Insgesamt lebten demnach in Deutschland 16,7 Millionen Menschen in Haushalten, die zu arm für Urlaubsreisen sind.


Zudem wohnten 1,2 Millionen unter 18-Jährige in Haushalten, die ihre Miete oder Rechnungen für Versorgungsleistungen nicht problemlos rechtzeitig begleichen konnten. Mehr als sechs Millionen Menschen konnten sich demnach nicht regelmäßig eine fleisch- oder eiweißhaltige Mahlzeit leisten, davon waren nach Angaben der Statistiker auch knapp 900 000 Kinder und Jugendliche betroffen.