| 20:54 Uhr

Debatte um Seehofer
Merkel unterstützt längere Grenzkontrollen

Berlin/Saarbrücken. Der neue Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat für seine umstrittene Forderung nach längeren Grenzkontrollen Rückendeckung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erhalten.

Beide seien einig, „dass eine Verlängerung der Kontrollen an der deutschen Grenze derzeit notwendig ist“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert gestern. Kritik kam hingegen aus der Wirtschaft. Auch Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hatte am Sonntag vor „schmerzhaften Folgen“ auch für Grenzregionen gewarnt. Die Freizügigkeit auszusetzen wäre ein „fataler Fehler“, sagte er. Nötig sei eine bessere europäische Grenzpolitik.