| 20:43 Uhr

1,5 Millionen erlitten bleibende Schäden
Mehr als 350 000 Tote im syrischen Bürgerkrieg

Köln/Amman.

Im syrischen Bürgerkrieg sind seit 2011 bislang mehr als 350 000 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sind mehr als 105 000 Zivilisten, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Laut UN-Kinderhilfswerk Unicef haben 1,5 Millionen Menschen bleibende seelische oder körperliche Schäden erlitten.