| 21:46 Uhr

Nach WM-Blamage
Löw wirft sich ,,Arroganz“ vor

Bundestrainer Jogi Löw stellte gestern in München ein lange erwartete Analyse der WM-Blamage vor.
Bundestrainer Jogi Löw stellte gestern in München ein lange erwartete Analyse der WM-Blamage vor. FOTO: dpa / Sven Hoppe
Bundestrainer Joachim Löw hat gestern massive Selbstkritik nach der WM-Blamage von Russland geübt. Sein Festhalten am dominanten Spielstil sei ,,fast schon arrogant“ gewesen, sagte er in München. Von dpa

Für das bevorstehende Spiel gegen Weltmeister Fankreich sortierte er Sami Khedira aus. Der Saarländer Jonas Hector bleibt im Kader. ⇥Foto: Hoppe/dpa