| 21:47 Uhr

Gut oder gaga?
Linken-Chefin wirbt für 20-Stunden-Woche

 Die Linken-Vorsitzende Katja Kipping.
Die Linken-Vorsitzende Katja Kipping. FOTO: dpa / Britta Pedersen
Berlin. Die Linken-Vorsitzende Katja Kipping hat sich für die Einführung einer 20-Stunden-Arbeitswoche bis zum Jahr 2036 ausgesprochen. Von epd

„Mir geht es um Zeitwohlstand für alle“, sagte sie gestern. „Zeit ist die kostbarste Ressource, weil sie endlich ist.“ Umfragen zeigten, dass die Menschen sich jetzt schon eine 30-Stunden-Woche wünschten, sagte Kipping. Dafür brauche man neue Arbeitszeitmodelle: „Alle sollen erwerbsarbeiten können, aber alle weniger.“ In einer Interviewreihe mit dem Titel „Wie wollen wir leben im Jahr 2036?“ sprach sie sich zudem für mehr Demokratie auf EU-Ebene und ein Ende der Nato aus.