| 21:55 Uhr

14 Verletzte
14 Verletzte nach Saar-Derby in Homburg

Homburg. Nach der Partie der Erzrivalen FC Homburg gegen den 1. FC Saarbrücken am Samstag hat es in Homburg Ausschreitungen gegeben. Bei den Krawallen in der Vorstadt wurden nach Polizeiangaben 14 Menschen verletzt – zehn Fans und vier Polizisten. mh/SZ

Die Beamten setzten Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Es gab Anzeigen wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung sowie des Einsatzes von Böllern und Pyrotechnik. Die Polizei nahm mehrere Personen mit zur Dienststelle, um ihre Identität festzustellen.


Sportlich verlief das Saar-Derby für Homburg erfolgreich. Der Aufsteiger FCH gewann gegen Saarbrücken mit 2:1 (0:0) und setzte sich damit in der Spitzengruppe der Fußball-Regionalliga fest.