| 21:23 Uhr

Kramp-Karrenbauer kocht für Altmaier vor allem viel

Aachen. Um Umweltminister Peter Altmaier kulinarisch zufriedenzustellen, braucht es keinen Sternenkoch. Man müsse nur doppelt so viel kochen. Mit solchen Sätzen sorgte am Samstag Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer für Heiterkeit in Aachen, wie der WDR berichtete

Aachen. Um Umweltminister Peter Altmaier kulinarisch zufriedenzustellen, braucht es keinen Sternenkoch. Man müsse nur doppelt so viel kochen. Mit solchen Sätzen sorgte am Samstag Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer für Heiterkeit in Aachen, wie der WDR berichtete. Bei der Verleihung des "Ordens wider den tierischen Ernst" an den Grünen-Politiker Cem Özdemir trat sie als Sterneköchin von der Saar auf und bekannte, den Orden selbst nicht zu wollen. Denn die Ritter Jürgen Rüttgers und Karl-Theodor zu Guttenberg "ritten nur einen Sommer lang". Der Internet-Live-Kommentator der "Aachener Zeitung" berichtete um 20.12 Uhr: "Gewaltiger Applaus für die Ministerpräsidentin. Und das verdientermaßen." Die TV-Zuschauer können sich heute ihr Urteil selbst bilden, um 20.15 läuft die Aufzeichnung in der ARD. Übrigens: Bei der Saar-Narrenschau war "AKK" auch in der Bütt. > Siehe auch Seite B 1 ulb Foto: dpa