Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:15 Uhr

Protest in Teheran
Kopftuch-Gegnerin im Iran verhaftet

Teheran.

Kurz nach der bislang unbestätigten Freilassung einer „Anti-Kopftuch“-Demonstrantin im Iran ist eine weitere Aktivistin angeblich festgenommen worden. Nach Berichten in sozialen Medien tauchte die Frau angeblich am selben Platz auf wie die erste Demonstrantin – mitten in Irans Hauptstadt Teheran. Bilder zeigten die junge Frau, wie sie ihr weißes Kopftuch abnimmt und es als Fahne an einem Stock aufhängt. Nach Angaben von Augenzeugen wurde die noch nicht identifizierte Frau von der Polizei festgenommen. Sie wollte wie ihre Vorgängerin, die nach Angaben ihres Ehemannes bei Twitter gestern freigelassen wurde, gegen den Kopftuchzwang im Iran protestieren.