| 21:54 Uhr

Eklat in Brüssel
Italien blockiert Gipfel-Beschlüsse wegen Asylstreit

Brüssel. Wegen des Streits um die Migrationsfrage hat Italien gestern Abend beim EU-Gipfel in Brüssel Entscheidungen in anderen Bereichen verhindert. Aus Regierungskreisen hieß es, das Land werde kein grünes Licht zu Beschlüssen jeglicher Art geben, solange es „keine Vereinbarung zu allem“ einschließlich der Migration gebe.

Der zweitägige EU-Gipfel hatte am Nachmittag mit Beratungen zur Verteidigung, der Handelspolitik und den EU-Finanzen begonnen. Dazu sollten ursprünglich am Abend Beschlüsse gefasst werden.


Derweil warnte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vor der Umsetzung seiner Pläne zur Zurückweisung von Migranten. Wenn Deutschland an seinen Grenzen entsprechende Maßnahmen ergreife, werde Österreich „notgedrungenerweise“ auch handeln, sagte er. Dazu würden auch „Handlungen“ an der österreichisch-deutschen Grenze zählen.