| 21:20 Uhr

Kunst
Ist das Kunst oder muss das weg?

Eine umstrittene Kunstaktion der Manchester Art Gallery im Zuge der weltweiten #Metoo-Debatte sorgt für Wirbel. Kuratorin Clare Gannaway hat das 1896 entstandene Gemälde „Hylas and the Nymphs“ des britischen Malers John William Waterhouse aus dem Museum verbannt, um eine Diskussion über Sexismus in der Kunst anzuzetteln. Jetzt erntet sie lauten Protest. „Das ist Zensur“, hieß es in einigen Kommentaren. Und: „Bringt die Nymphen zurück!“ ⇥Foto: Imago