| 00:00 Uhr

In Wäldern und auf Wiesen werden die Zecken aktiv

Leipzig/Saarbrücken. afp

Trotz frostiger Nächte sind die Zecken schon aktiv. Die Blutsauger, die die Krankheit Borreliose und in Teilen des Saarlandes auch die gefährliche FSME übertragen, benötigten am Tag noch Zeit, um auf "Betriebstemperatur" zu kommen, sagte Christine Klaus vom Institut für bakterielle Infektionen und Zoonosen in Jena. Am häufigsten seien sie daher über Mittag. Zecken lauern nicht nur in Wäldern und auf Wiesen, sondern auch in gepflegten Gärten, wie eine neue Studie der Uni Hohenheim bestätigt.