| 21:23 Uhr

In Europa droht soziale Spaltung zwischen Nord und Süd

Brüssel. Der Europäischen Union droht eine soziale Spaltung zwischen Nord- und Südländern. Während Staaten wie Deutschland in der Krise vergleichsweise gut dastehen, wachsen die wirtschaftlichen und sozialen Unterschiede zu Sorgenkindern wie Spanien und Griechenland, wie die EU-Kommission gestern mitteilte

Brüssel. Der Europäischen Union droht eine soziale Spaltung zwischen Nord- und Südländern. Während Staaten wie Deutschland in der Krise vergleichsweise gut dastehen, wachsen die wirtschaftlichen und sozialen Unterschiede zu Sorgenkindern wie Spanien und Griechenland, wie die EU-Kommission gestern mitteilte. Die Spaltung spiegelt sich in der neuen Rekord-Arbeitslosenquote in der Eurozone von 11,8 Prozent wider. In Spanien und Griechenland hatte sogar mehr als jeder Vierte keine Arbeit.Beide Staaten sind auch bei der Jugendarbeitslosigkeit mit Quoten von 56,5 beziehungsweise 57,6 Prozent besonders betroffen. In Deutschland sinkt dagegen der Anteil langzeitarbeitsloser Jugendlicher unter 25 Jahren: Nach Angaben der Bundesregierung lag er 2011 bei 8,3 Prozent gegenüber 13,1 Prozent im Jahr 2007. afp/vet