Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

In Deutschland leben wieder 300 Wölfe

Berlin. epd

Naturschützer verkünden diese Nachricht mit Freuden: Die Wölfe sind zurück in Deutschland. Derzeit leben hierzulande 31 Rudel. Hauptverbreitungsgebiete der rund 300 Tiere sind Sachsen , Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern, wie der Nabu gestern mitteilte. Über 150 Jahre nach seiner Ausrottung habe der Wolf in Deutschland selbstständig wieder eine Heimat gefunden, sagte Nabu-Präsident Olaf Tschimpke. Die ersten Tiere waren Ende der 90er Jahre aus Osteuropa eingewandert und ließen sich in Sachsen nieder. Vor 15 Jahren kamen dort auch die ersten Wolfswelpen zur Welt.

Seit zehn Jahren betreut der Umweltverband mit seinem Projekt "Willkommen Wolf" die Rückkehr der Raubtiere durch ein Wolfsmanagement-Programm. Dazu gehören Aufklärung und Beratung der Bevölkerung. Nach Angaben des Nabu-Chefs haben sich die Tiere bundesweit schneller ausgebreitet als gedacht. In allen Bundesländern bis auf Baden-Württemberg und das Saarland seien bereits Wölfe gesichtet worden.