| 21:13 Uhr

Alkoholismus wird weiblich
Immer mehr junge Saarländerinnen sind Komasäufer

Beim Koma-Saufen von Jugendlichen fallen im Saarland immer mehr Mädchen und junge Frauen auf.
Beim Koma-Saufen von Jugendlichen fallen im Saarland immer mehr Mädchen und junge Frauen auf. FOTO: Marcus Führer / picture-alliance/ dpa
Saarbrücken.

Beim Koma-Saufen von Jugendlichen fallen im Saarland immer mehr Mädchen und junge Frauen auf. Fast der Hälfte (45 Prozent) aller Patienten zwischen zehn und  20 Jahren, die im vergangenen Jahr im Saarland wegen akuter Alkoholvergiftung behandelt wurden, waren weiblich, teilte das Statistische Amt gestern mit. Insgesamt 389 junge Menschen im Alter zwischen zehn und 20 Jahren wurden 2016 mit einer akuten Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert – sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Während bei den jungen Männern ein leichter Rückgang von vier Prozent zu verzeichnen ist, gibt es bei den weiblichen Patienten einen deutlichen Anstieg um fast 21 Prozent. Insgesamt stieg die Zahl der Behandlungsfälle binnen 16 Jahren um 87 Prozent.



(ulb)