| 20:41 Uhr

Saarbrücken
Im Saarland fehlen Wohnheimplätze für Studenten

Saarbrücken. (byl) Im Saarland gibt es nicht genug Wohnheimeplätze für Studenten. Das zeigt eine Statistik des Deutschen Studentenwerks. Bundesweit liege die Wohnheimquote bei 9,6 Prozent, im Saarland bei 7,3 Prozent.

Leidtragende seien vor allem ausländische Studenten, die zu Gast­aufenthalten kommen, erklärt der Asta der Saar-Universität. Er fordert mehr finanzielle Unterstützung für das Studentenwerk des Saarlandes. Es allein sei in der Lage, preisgünstigen Wohnraum zu schaffen.