Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:16 Uhr

Krankheit ist für Haustiere tödlich
Hunde sterben an Wildschwein-Virus

Saarbrücken/Koblenz. Im November und Dezember 2017 sind in Rheinland-Pfalz drei Jagdhunde an der Aujeszkyschen Krankheit, einem Wildschwein-Herpesvirus, gestorben. Die sogenannte Pseudowut ist für Haustiere sehr gefährlich und endet tödlich. Das Saar-Umweltministerium ruft vor allem Hundebesitzer zur Vorsicht auf. dpa