| 21:47 Uhr

Schneidewind
Frühestens Ende des Jahres Prozess gegen Homburgs OB

Homburg. Die Große Strafkammer des Landgerichts Saarbrücken wird frühestens Ende des Jahres über die Untreue-Anklage gegen Homburgs Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind (SPD) verhandeln. Von Peter Neuheisel

Das Gericht hatte die  Anklage zugelassen. Jetzt gehe es in Absprache mit dem Angeklagten um den Termin, bestätigte eine Gerichtssprecherin. Schneidewind wird vorgeworfen, im Zuge der Detektivaffäre seine Kompetenzen weit überschritten zu haben – mit einem Schaden für die Stadtkasse von über 100 000 Euro.