| 21:10 Uhr

Handys lösen immer häufiger das Festnetz-Telefon ab

Wiesbaden. Die Deutschen verzichten immer häufiger auf Festnetz-Anschlüsse. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, waren Anfang 2008 rund vier Millionen Privathaushalte (über neun Prozent) ausschließlich mit Handys ausgestattet. 2003 hatte dieser Wert bei vier Prozent gelegen

Wiesbaden. Die Deutschen verzichten immer häufiger auf Festnetz-Anschlüsse. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, waren Anfang 2008 rund vier Millionen Privathaushalte (über neun Prozent) ausschließlich mit Handys ausgestattet. 2003 hatte dieser Wert bei vier Prozent gelegen. Vor allem unter 25-Jährige und Geringverdiener verzichten auf einen festen Anschluss: Während der Anteil bei Haushalten mit einem Nettoverdienst bis 900 Euro bei 23 Prozent lag, betrug er in den Einkommensklassen ab 2600 Euro nur drei Prozent. epd