| 21:05 Uhr

Saarbrücken
Handys im Kreißsaal stören Hebammen im Saarland

Saarbrücken. Eigentlich sind Handys im Kreißsaal tabu, doch viele Mütter und Väter interessiert das offenkundig nicht. Die saarländischen Hebammen klagen, dass das Verbot oft nicht befolgt wird. „Wir erleben es ganz oft, dass Frauen bei der Geburt dauernd auf ihr Handy starren, was sie vom Geburtsvorgang total ablenkt“, sagte die Vorsitzende des Hebammenverbandes, Anne Wiesen, der SZ. „Und wir erleben Väter im Kreißsaal, die schon ein Foto für Whatsapp von ihrem Kind machen, bevor sie das Neugeborene überhaupt mal richtig angefasst und kennengelernt haben.“ Manchmal wünsche sie sich deshalb das Zeitalter von Maria und Josef zurück.

Eigentlich sind Handys im Kreißsaal tabu, doch viele Mütter und Väter interessiert das offenkundig nicht. Die saarländischen Hebammen klagen, dass das Verbot oft nicht befolgt wird. „Wir erleben es ganz oft, dass Frauen bei der Geburt dauernd auf ihr Handy starren, was sie vom Geburtsvorgang total ablenkt“, sagte die Vorsitzende des Hebammenverbandes, Anne Wiesen, der SZ. „Und wir erleben Väter im Kreißsaal, die schon ein Foto für Whatsapp von ihrem Kind machen, bevor sie das Neugeborene überhaupt mal richtig angefasst und kennengelernt haben.“ Manchmal wünsche sie sich deshalb das Zeitalter von Maria und Josef zurück.