| 21:20 Uhr

„Passt nicht mehr“
Halbnackte Frauen haben in der Formel 1 keinen Platz mehr

Stets gut gelaunt, aber jetzt Geschichte: die Grid Girls der Formel 1.
Stets gut gelaunt, aber jetzt Geschichte: die Grid Girls der Formel 1. FOTO: dpa / A3397 Gero Breloer
Berlin. Schöne Frauen in knappen Kleidern vor schnellen Rennwagen: Über Jahrzehnte war diese Kombination fester Bestandteil der Formel 1. Doch diese Ära geht nun zu Ende. Bereits beim ersten Rennen der neuen Saison am 25. März in Melbourne werden die Namensschilder der Fahrer nicht mehr von so genannten Grid Girls präsentiert.

Begründung: der gesellschaftliche Wandel. „Wir glauben nicht, dass dieser Brauch passend oder bedeutend für die Formel 1 und ihre bisherigen und künftigen Fans in aller Welt ist“, sagte Formel-1-Marketingchef Sean Bratches. Ex-Weltmeister Niki Lauda reagierte empört: „Haben die einen Vogel?“