Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:08 Uhr

Grüne stellen nach OLT-Aus Saar-Flughafen infrage

Saarbrücken. Nach dem gestrigen Aus für die Fluggesellschaft OLT ist auch die Diskussion über die Sinnhaftigkeit der nebeneinander agierenden Flughäfen Ensheim und Zweibrücken wieder hochgekocht. Grünen-Politiker Hubert Ulrich forderte, die Kooperationsgespräche zur Existenzfrage für einen Flughafen zu machen. "Ein Flughafen für die Region reicht", sagte er

Saarbrücken. Nach dem gestrigen Aus für die Fluggesellschaft OLT ist auch die Diskussion über die Sinnhaftigkeit der nebeneinander agierenden Flughäfen Ensheim und Zweibrücken wieder hochgekocht. Grünen-Politiker Hubert Ulrich forderte, die Kooperationsgespräche zur Existenzfrage für einen Flughafen zu machen. "Ein Flughafen für die Region reicht", sagte er. Und das müsse nicht zwingend der Saar-Flughafen sein. Die Fraktionschefs von CDU und SPD, Klaus Meiser und Stefan Pauluhn, empfahlen dagegen, mehr Synergien zu suchen. Linken-Chef Rolf Linsler forderte, mehr Geld in die Hand zu nehmen und Ensheim attraktiver zu machen. , A 6: Bericht jwo