| 00:30 Uhr

Grillmeister Peter Müller ein Fall für die Feuerwehr

Eppelborn. Der Mensch denkt, Gott lenkt, der Saarländer schwenkt: Hätte sich ein bekannter Grillmeister aus Eppelborn doch bloß an diese uralte Weisheit gehalten - ihm wäre viel Ungemach erspart geblieben. Am Pfingstmontag musste die Feuerwehr in einem Wohngebiet eine Propangasflasche löschen, die eigentlich für ein gescheites Grillfeuer hätte sorgen sollen

Eppelborn. Der Mensch denkt, Gott lenkt, der Saarländer schwenkt: Hätte sich ein bekannter Grillmeister aus Eppelborn doch bloß an diese uralte Weisheit gehalten - ihm wäre viel Ungemach erspart geblieben. Am Pfingstmontag musste die Feuerwehr in einem Wohngebiet eine Propangasflasche löschen, die eigentlich für ein gescheites Grillfeuer hätte sorgen sollen. Die Flammen loderten, der Hausherr rief die Polizei, die Sache ging ohne größere Schäden aus. Wie sich gestern nach SZ-Recherchen herausstellte, handelte es sich bei besagtem Hausherrn um Landesvater Peter Müller (Foto: dpa). Die Staatskanzlei bestätigte, unklar blieb aber, warum ausgerechnet der Ministerpräsident des Saarlandes sich mit einem Gasgrill das Leben schwer macht - und zur Zubereitung von Wurst und Fleisch nicht auf trockenes Buchenholz vertraut. Dem Vernehmen nach hat Müller im Garten aber auch einen echten Schwenker stehen . . . tho