Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:14 Uhr

Gesundheitsexperte der SPD rät vom Grillen ab

Berlin. Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach warnt vor einer der absoluten Lieblingsbeschäftigungen vieler Saarländer: dem Schwenken/Grillen. "Grillen ist eine besonders ungesunde Art, ungesundes Fleisch zuzubereiten", sagte er der "Tageszeitung". Rind sei im übrigen nicht gesünder als Schwein

Berlin. Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach warnt vor einer der absoluten Lieblingsbeschäftigungen vieler Saarländer: dem Schwenken/Grillen. "Grillen ist eine besonders ungesunde Art, ungesundes Fleisch zuzubereiten", sagte er der "Tageszeitung". Rind sei im übrigen nicht gesünder als Schwein. Lauterbach, der auch Arzt ist, empfiehlt, Fisch und Gemüse auf den Rost zu legen: "Ich will keine Spaßbremse sein, aber wer regelmäßig grillt, erhöht das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken oder einen Herzinfarkt zu erleiden." afp