| 20:33 Uhr

USA
Führender Republikaner Ryan hört auf

Washington. Der Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses und führende Republikaner in der Parlamentskammer, Paul Ryan, wird bei den Kongresswahlen im Herbst nicht mehr antreten. Das gab Ryan gestern bekannt. Er werde die bis Januar 2019 dauernde Wahlperiode voll erfüllen, sagte er.

Danach wolle er sich mehr seiner Familie widmen. Es ist nicht sicher, dass die Republikaner bei den Wahlen erneut eine Mehrheit gewinnen und damit das Recht haben, den Parlamentsvorsitzenden zu stellen. Umfragen sehen die Demokraten vorn.