Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:14 Uhr

Finanzminister strikt gegen Lockerung der Schuldenbremse

Saarbrücken. Die Finanzminister der Länder haben sich einhellig gegen eine Lockerung der Schuldenbremse gewandt. Alle Ressortchefs stünden geschlossen hinter dem Ergebnis der Verhandlungen in der Föderalismuskommission II, sagte Nordrhein-Westfalens Finanzminister Helmut Linssen nach der Jahreskonferenz der Minister in Saarbrücken

Saarbrücken. Die Finanzminister der Länder haben sich einhellig gegen eine Lockerung der Schuldenbremse gewandt. Alle Ressortchefs stünden geschlossen hinter dem Ergebnis der Verhandlungen in der Föderalismuskommission II, sagte Nordrhein-Westfalens Finanzminister Helmut Linssen nach der Jahreskonferenz der Minister in Saarbrücken. Es habe Einigkeit geherrscht, dass es für die Länder von 2020 an ein im Grundgesetz verankertes Verschuldungsverbot geben solle. Der Bundestag entscheidet heute über das umstrittene Vorhaben. und Meinung, Seite B 2: Berichte dpa/red