Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Euro macht der Polizei bei den Bürgern Konkurrenz

Nürnberg. Agentur

Die Polizei bleibt für die Deutschen ,,Dein Freund und Helfer", in sie haben die Bürger nach wie vor das meiste Vertrauen - doch der Euro und die Bundesregierung holen auf. Innerhalb von zwei Jahren stieg der Anteil der Bürger , die der Gemeinschaftswährung vertrauen, um 19 Punkte auf 57 Prozent, wie GfK-Forscher gestern in Nürnberg mitteilten. "Ein Grund für diese Steigerung dürfte die moderate Teuerungsrate sein, vor allem die momentan vergleichsweise stabilen Energiekosten", erläuterte Geschäftsführer Raimund Wildner. Die Regierung unter Angela Merkel (CDU ) legte der repräsentativen Umfrage zufolge um 6 Punkte auf 40 Prozent zu. Damit ist sie im Vergleich zur Polizei mit 80 Prozent aber immer noch weit im Rückstand. Es folgen die Justiz (64 Prozent) und Nichtregierungsorganisationen wie Greenpeace , Amnesty International oder das Rote Kreuz (63 Prozent) sowie Behörden (60 Prozent), die Währung und die Bundeswehr (55 Prozent). Die Medien gewannen trotz aller Schelte als "Lügenpresse" Vertrauen hinzu (plus 4 Punkte auf 47 Prozent).