| 20:43 Uhr

Pfullendorf
Ermittlungen gegen Soldaten eingestellt

Pfullendorf .

(dpa) Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren wegen Volksverhetzung gegen einen Soldaten aus der Staufer-Kaserne in Pfullendorf eingestellt. Das teilte die Behörde gestern mit. Anlass für die Ermittlungen war eine anonyme Anzeige. Der Soldat soll von seinem Dienstcomputer eine E-Mail mit einer Fotomontage verschickt haben, auf der Flüchtlinge das Eingangstor des KZ Auschwitz passieren, unter der Überschrift: „Hier ist für jeden von euch ein Platz“. Die Staatsanwaltschaft erklärte, die Ermittlungen hätten keinen Nachweis für das Versenden der Mail erbracht.