| 21:03 Uhr

Elbphilharmonie schon jetzt beliebter als Neuschwanstein

Hamburg. (epd/red) Viele Jahre machte sie als Finanz-Desaster Schlagzeilen, inzwischen bringt sie der Hansestadt als Publikums-Magnet ein hübsches Sümmchen ein: Mehr als 1,6 Millionen Menschen haben die Plaza der Elbphilharmonie in Hamburg seit ihrer Eröffnung im November bereits besucht. Damit habe sich das Konzerthaus innerhalb kürzester Zeit zu einem der meistbesuchten Orte Deutschlands entwickelt, sagte Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda (SPD) gestern. Die Plaza habe jetzt schon mehr Besucher gehabt als das Schloss Neuschwanstein in einem Jahr.

Auch der Konzertbetrieb läuft wie am Schnürchen: Mit 250 000 Gästen seit der Eröffnung am 11. Januar seien die 190 musikalischen Veranstaltungen im Großen und im Kleinen Saal ausverkauft gewesen, sagte Brosda weiter. Alles andere wäre auch wirklich unschön: Die Baukosten der Elbphilharmonie waren von anfangs erwarteten 77 Millionen auf 789 Millionen Euro gestiegen.