| 21:09 Uhr

6300 Euro pro Kind
Ein saarländischer Schüler kostet 6400 Euro pro Jahr

Saarbrücken/Wiesbaden. Die Ausbildung jedes Schülers im Saarland kostet im Schnitt 6400 Euro pro Jahr – und damit 200 Euro mehr als im Vorjahr. Das geht aus aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor, die sich auf das Jahr 2015 beziehen. Bundesweit zahlten nur Rheinland-Pfalz (6300) Schleswig-Holstein (6200) und Nordrhein-Westfalen (6000) weniger. Die höchsten Ausgaben pro Schüler und Jahr an öffentlichen Schulen hatten Berlin und Hamburg (8900 und 8600) und Thüringen (8300).

Die Ausbildung jedes Schülers im Saarland kostet im Schnitt 6400 Euro pro Jahr – und damit 200 Euro mehr als im Vorjahr. Das geht aus aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor, die sich auf das Jahr 2015 beziehen. Bundesweit zahlten nur Rheinland-Pfalz (6300) Schleswig-Holstein (6200) und Nordrhein-Westfalen (6000) weniger. Die höchsten Ausgaben pro Schüler und Jahr an öffentlichen Schulen hatten Berlin und Hamburg (8900 und 8600) und Thüringen (8300).


Im Schnitt gaben alle Länder 6900 Euro aus und damit 200 Euro mehr als im Jahr zuvor. Zum Vergleich: 2005 lag die Durchschnittssumme noch bei 4900 Euro. Die Kosten variieren außerdem stark, weil sich die Länder im Unterrichtsangebot unterscheiden – beispielsweise in der Ganztagsbetreuung, den Schüler-Lehrer-Relationen oder der Besoldungsstruktur.

(pbe)