| 20:54 Uhr

Stahlindustrie
Dillinger Hütte baut trotz guter Zahlen weiter Personal ab

Fred Metzken, Vorstandssprecher der Dillinger Hütte.
Fred Metzken, Vorstandssprecher der Dillinger Hütte. FOTO: SHS / Dillinger Hütte
Dillingen. (low) Obwohl die Dillinger Hütte im Geschäftsjahr 2017 wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt ist und auch 2018 dort bleiben will, baut der Stahlkonzern weiter Personal ab. Bei der Hütte selbst wurde „2017 mit 4932 Personen erstmals die Beschäftigtenzahl von 5000 unterschritten“, sagte Vorstandssprecher Fred Metzken. Im Jahr 2020 sollen es nur noch 4700 Mitarbeiter sein. Im gesamten Konzern sind rund 7340 Menschen beschäftigt.
Lothar Warscheid

(low) Obwohl die Dillinger Hütte im Geschäftsjahr 2017 wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt ist und auch 2018 dort bleiben will, baut der Stahlkonzern weiter Personal ab. Bei der Hütte selbst wurde „2017 mit 4932 Personen erstmals die Beschäftigtenzahl von 5000 unterschritten“, sagte Vorstandssprecher Fred Metzken. Im Jahr 2020 sollen es nur noch 4700 Mitarbeiter sein. Im gesamten Konzern sind rund 7340 Menschen beschäftigt.