| 21:17 Uhr

Bevölkerung
Deutschland hat mehr Einwohner

ARCHIV - Drei Mütter schieben am 25.02.2014 auf dem Berg «Höchsten» bei Oberhomberg (Baden-Württemberg) ihre Kinderwagen eine Landstraße entlang. (zu dpa "Mütterrente erst nachträglich ins Jamaika-Geheimpapier aufgenommen" vom 09.11.2017) Foto: Felix Kästle/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
ARCHIV - Drei Mütter schieben am 25.02.2014 auf dem Berg «Höchsten» bei Oberhomberg (Baden-Württemberg) ihre Kinderwagen eine Landstraße entlang. (zu dpa "Mütterrente erst nachträglich ins Jamaika-Geheimpapier aufgenommen" vom 09.11.2017) Foto: Felix Kästle/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ FOTO: dpa / Felix Kästle
Die Bevölkerung in Deutschland ist gewachsen: 2016 um 346 000 auf 82,5 Millionen und 2017 nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes auf 82,8 Millionen Menschen.

Hauptursache für den Zuwachs der Bevölkerungszahl im Jahr 2016 war die Zuwanderung mit einem Überschuss von rund 500 000 Personen. Es wurden  auch mehr Kinder geboren – 790 000 insgesamt. 2015 waren es knapp 740 000. ⇥Foto: Felix Kästle/dpa