| 20:47 Uhr

Afghanistan
Deutsches Opfer bei Taliban-Angriff in Kabul

Kabul. Beim Anschlag auf ein Luxushotel in Afghanistan hat es auch ein deutsches Todesopfer gegeben. Das bestätigte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes gestern in Berlin. Nähere Angaben zur Person machte sie „aus Gründen des Identitätsschutzes“ nicht. Das afghanische Innenministerium hatte am Sonntagabend die Zahl der Toten nach oben korrigiert. Demnach wurden bei dem Angriff der Taliban in der Hauptstadt Kabul 29 Menschen getötet. Medien rechnen mit mehr als 40 Opfern.

Offenbar versuchten die fünf Angreifer, gezielt Ausländer zu treffen, wie afghanische Medien unter Berufung auf Augenzeugen berichteten. Sie hätten bei der Erstürmung des Hotel Intercontinental zunächst auf ausländische Gäste geschossen. Die Mehrheit der Todesopfer sind keine Afghanen.