| 21:03 Uhr

Deutsche wollen Urlaubsland Türkei boykottieren

Berlin/Ankara. Die große Mehrheit der Deutschen hadert nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei mit dem Land als Urlaubsziel: Wie eine gestern veröffentlichte Emnid-Umfrage für das Magazin "Focus" ergab, sagten 82 Prozent der Befragten, dass sie künftig nicht mehr in die Türkei reisen wollen. Für 16 Prozent bleibt das Land hingegen ein Ferienziel. Bei dem umstrittenen Referendum hatte am Ostersonntag laut dem offiziellen Ergebnis eine knappe Mehrheit von 51,4 Prozent für die Einführung eines Präsidialsystems gestimmt. Dieses wird die Macht von Staatschef Recep Tayyip Erdogan erheblich erweitern und die Befugnisse des Parlaments sowie die Unabhängigkeit der Justiz beschneiden. afp/dpa

Erdogan spottete gestern über die kritischen Reaktionen aus Deutschland auf das Ergebnis. "Dass in Deutschland die Ja-Stimmen so hoch ausgefallen sind, hat sie wahnsinnig gemacht", sagte er. Grund für die hohe Zustimmung seien auch die Auftrittsverbote für seine Minister gewesen.

Politik