| 21:29 Uhr

Der Papst twittert jetzt auf Latein

Rom. Erstmals hat Papst Benedikt XVI. gestern auch in seiner Amtssprache getwittert: "Unitati christifidelium integre studentes quid iubet Dominus? Orare semper, iustitiam factitare, amare probitatem, humiles Secum ambulare", lautet die 138 Zeichen lange, auf Latein verfasste Botschaft im Internet-Kurznachrichtendienst

Rom. Erstmals hat Papst Benedikt XVI. gestern auch in seiner Amtssprache getwittert: "Unitati christifidelium integre studentes quid iubet Dominus? Orare semper, iustitiam factitare, amare probitatem, humiles Secum ambulare", lautet die 138 Zeichen lange, auf Latein verfasste Botschaft im Internet-Kurznachrichtendienst.


Zu Deutsch fragt das Oberhaupt der Katholiken, was Gott von den Gläubigen für die Einheit der Christen verlange: "Treu beten, recht handeln, anderen in Güte begegnen und Deinen Weg mit Gott gehen", lautet die Antwort. Benedikt XVI. hatte Mitte Dezember mit dem Twittern begonnen. Latein ist seine achte Sprache auf dem Portal. Der lateinische Twitter-Account des Papstes - @Pontifex_ln - hatte gestern Mittag bereits 5265 Follower. Insgesamt folgen dem Papst derzeit mehr als 2,5 Millionen Menschen auf Twitter, knapp 50 000 auf dem deutschen Account. kna/afp

Foto: dapd