| 00:00 Uhr

Bund gibt bis zu 80 Millionen für Infrastruktur in Saar-Kommunen

Saarbrücken. Daniel Kirch

Aus dem geplanten Investitionsprogramm des Bundes für die vielerorts marode kommunale Infrastruktur werden in den nächsten drei Jahren bis zu 80 Millionen Euro ins Saarland fließen. Das wurde gestern nach SZ-Informationen in einer nicht-öffentlichen Sitzung des Landtags-Haushaltsausschusses deutlich. Die Verhandlungen von Bund und Ländern über die Verteilung der insgesamt fünf Milliarden Euro sind aber noch nicht abgeschlossen. Finanzstarke Länder wie Bayern wehren sich dagegen, dass Kommunen mit hohen Kassenkrediten bevorzugt werden. Bei einer Verteilung nach der bloßen Einwohnerzahl erhielten die Saar-Kommunen lediglich 61 Millionen Euro.