| 20:38 Uhr

Backstop-Frage
May geht im Brexit-Streit auf Parlament zu

London. Die britische Premierministerin Theresa May hat im Streit um das Brexit-Abkommen dem Parlament Entgegenkommen signalisiert. Dabei geht es um den sogenannten Backstop, den viele Abgeordnete ablehnen. Diese Notfallregel soll garantieren, dass es nach dem Brexit keine Grenzkontrollen zwischen Nordirland und Irland gibt. dpa

Die Abgeordneten könnten bei der Entscheidung, ob sie in Kraft treten soll, „eine Rolle spielen“, sagte May gestern der BBC. Konkreter wurde sie nicht. Das Parlament soll am 11. Dezember über den Brexit-Deal mit der EU abstimmen. Der Widerstand ist groß.