Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:19 Uhr

Brauchtumspflegerin Margret Möller

Margret Möller, 25 Jahre lang war sie Leiterin der Deutschen Schule und ist heute als Präsidentin drei- bis viermal die Woche im Sociedade Germania, dem Deutschen Club in Rio. Ihre Eltern wanderten aus Hamburg nach Brasilien aus, sie wurde 1941 hier geboren. "Wir haben zu kämpfen", sagt sie, es fehlt der Zulauf. 44 Angestellte arbeiten in der riesigen Anlage, der Tagesbetrieb kostet 1380 Euro. Das Deutsche hat nachgelassen, 90 Prozent der Mitglieder sind Brasilianer. Um das finanzielle Loch zu stopfen, öffnet Möller für Nicht-Mitglieder die Pforten. Die große Hoffnung, eine Vermietung während Olympia, erfüllte sich nicht. "Die alten Zeiten kommen eben nicht wieder", meint sie.