| 20:50 Uhr

BND-Imagefilm
Deutscher Geheimdienst wirbt jetzt offen um neue Agenten

Berlin. Von wegen geheim: Mit einem modernen Internetauftritt mit interaktiven Inhalten und Einblicken in die Arbeit der grauen Schlapphüte will der Bundesnachrichtendienst (BND) am Arbeitsmarkt attraktiver werden, statt seine Agenten in dunklen Hinterzimmern anzuwerben. dpa

Der deutsche Auslandsnachrichtendienst stehe in harter Konkurrenz um Bewerber, sagte ein Sprecher in Berlin, nachdem die Webseite gestern für die Öffentlichkeit freigeschaltet worden war. BND-Präsident Bruno Kahl sagte: „Der BND ist einer der spannendsten Arbeitgeber Deutschlands.“ In einem Imagefilm beschreibt der BND seine Arbeit mit fast lyrischen Worten. „Nachrichten beeinflussen unser Leben. Wir stehen mit ihnen auf und nehmen sie mit in die Nacht. Egal wo auf der Welt, zu jeder Zeit schlägt ein Schmetterling mit seinen Flügeln.“


 Der BND hat weltweit mehr als 6000 Mitarbeiter. Derzeit läuft der letzte Teil des Umzugs aus den alten Standorten in Berlin und Pullach bei München in die neue Zentrale im Zentrum der Hauptstadt.