| 21:20 Uhr

Bei Schaeffler in Homburg sind 488 Stellen in Gefahr

Homburg. Der Automobil-Zulieferer Schaeffler will in seinem Homburger Werk 27,5 Millionen Euro einsparen - das entspricht 488 Arbeitsplätzen. Unternehmen und IG Metall hoffen derzeit, dass die Summe über Kurzarbeit sowie Maßnahmen wie Altersteilzeit, Arbeitszeitverkürzung und freiwilliges Ausscheiden erreicht werden kann

Homburg. Der Automobil-Zulieferer Schaeffler will in seinem Homburger Werk 27,5 Millionen Euro einsparen - das entspricht 488 Arbeitsplätzen. Unternehmen und IG Metall hoffen derzeit, dass die Summe über Kurzarbeit sowie Maßnahmen wie Altersteilzeit, Arbeitszeitverkürzung und freiwilliges Ausscheiden erreicht werden kann. Gelingt dies bis Ende Juli nicht, drohen den Mitarbeitern betriebsbedingte Kündigungen. und Meinung jwo