Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Bei McDonald's gibt es künftig einen Tischservice

Frankfurt. Agentur

Im Kampf gegen den Kundenschwund verabschiedet sich McDonald's von einem seiner Grundsätze: Die Gäste müssen sich nicht mehr unbedingt am Tresen anstellen, sondern werden auch direkt an ihrem Tisch bedient. "Das ist für uns ein großer Schritt", sagte der Deutschland-Chef der weltgrößten Burgerkette, Holger Beeck, gestern bei der Wiedereröffnung des größten deutschen Restaurants der Kette im Frankfurter Flughafen. Beim Bestellen haben die Kunden in dem Frankfurter Restaurant künftig drei Möglichkeiten: Sie können sich wie gewohnt am Tresen anstellen, bezahlen, am Tisch essen und ihr Tablett zurückbringen. Wer es bequemer mag, kann sich von Kellnern bedienen. Variante drei: Auf dem Bildschirm der Bestellterminals das Gewünschte antippen und servieren lassen. "Wir haben dieses Jahr acht Neueröffnungen in Deutschland, die Restaurants werden alle so ausgestattet", sagte Beeck.

Auch Sonderwünsche werden künftig berücksichtigt. Eine Gurkenscheibe mehr oder etwas Bacon weniger auf den Burger, das soll kein Problem mehr sein.