| 20:23 Uhr

Facebook-Skandal
Barley bestellt Facebook-Chefs ins Justizministerium

Menlo Park/Berlin. Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich im Skandal um den Missbrauch der Daten von 50 Millionen Nutzern durch die Firma Cambridge Analytica entschuldigt. Doch für die Politik ist der Fall damit noch lange nicht abgeschlossen. Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) lud europäische Manager von Facebook für Montag ein. „Ich verlange Aufklärung darüber, wie es zu diesem Vorgang kommen konnte, ob Nutzerinen und Nutzer deutscher Accounts davon betroffen sind und was Facebook gedenkt zu tun, um die Wiederholung solcher Fälle zu verhindern“, sagte Barley gestern in Berlin.

Zuckerberg entschuldigte sich in US-Medien für den „groben Vertrauensbruch“. Facebook werde den Schutz der Nutzerdaten stärken und er sei bereit, falls nötig auch vor dem US-Kongress auszusagen. Auch britische Politiker wollen ihn vorladen.