| 21:13 Uhr

Anstieg auf 399
Asylklagen beschäftigen Verfassungsrichter

Karlsruhe. Das Bundesverfassungsgericht sieht eine große Zahl von Klagen in Asyl- und Flüchtlingsfällen auf sich zukommen. „Wir rechnen weiter mit einem starken Anstieg, da in den unteren Instanzen mittlerweile etwa 250 000 Fälle anhängig sind“, sagte Präsident Andreas Voßkuhle am Dienstagabend in Karlsruhe.

2017 hatte das Gericht demnach bereits 399 Klagen abzuarbeiten. In früheren Jahren lag die Zahl der Verfassungsbeschwerden gegen Asylverfahren zwischen 67 und 123.