| 20:40 Uhr

Wegen Dieselkrise
Kurzarbeit bei Nemak in Dillingen

Dillingen. Wegen der Dieselkrise muss die Alu-Gießerei Nemak Kurzarbeit fahren. Das bestätigte Nemak-Europachef Klaus Lellig. Der Hersteller von Alu-Motorblöcken ist zu weit mehr als 50 Prozent vom Diesel abhängig.

Nemak beschäftigt in Dillingen rund 1000 Mitarbeiter.


(low)