| 20:36 Uhr

Merkel in Polen
AfD-Politiker Gauland beschäftigte Ex-Neonazi

Berlin. () Der Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag, Alexander Gauland, hat in seinem Bundestagsbüro einen Ex-Kader der verbotenen Neonazi-Truppe „Heimattreue Jugend Deutschlands“ (HDJ) beschäftigt.

Gegenüber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ bestätigte Gauland, dass Felix W. zwischen Oktober 2017 und Ende Januar Mitarbeiter seines Bundestagsbüros war. Er habe nicht gewusst, dass W. als Jugendlicher zur HDJ gehört habe, sagte Gauland. Er frage seine Mitarbeiter nicht, was sie im Jugendalter gemacht haben.