| 00:00 Uhr

ADAC soll Reihenfolge bei Wahl gefälscht haben

München. Der ADAC soll bei der Wahl zum „Lieblingsauto der Deutschen“ nicht nur die Stimmenzahl, sondern auch die Platzierung manipuliert haben – damit neben VW und Mercedes auch BMW unter den Top-5 landet. dpa

Das zeigten interne Unterlagen, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Der 5er-BMW habe bei der Wahl Platz sieben erreicht, in der ADAC-Mitteilung Platz fünf.