| 21:07 Uhr

Abwrackprämie ist für die meisten nur willkommenes Geschenk

Berlin. Die Abwrackprämie für Altautos sorgt einer Studie zufolge für einen viel kleineren Nachfrageschub als angenommen. Drei von vier Neuwagenkäufern hätten auch ohne den Zuschuss von 2500 Euro ein Fahrzeug erworben. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Die Forscher gehen von zwei Millionen Autokäufern aus, die die Abwrackprämie in Anspruch nehmen

Berlin. Die Abwrackprämie für Altautos sorgt einer Studie zufolge für einen viel kleineren Nachfrageschub als angenommen. Drei von vier Neuwagenkäufern hätten auch ohne den Zuschuss von 2500 Euro ein Fahrzeug erworben. Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Die Forscher gehen von zwei Millionen Autokäufern aus, die die Abwrackprämie in Anspruch nehmen. Mit Hilfe von Daten aus Zulassungsstatistiken und von Autohändlern errechneten sie den so genannten Mitnahmeeffekt. Demnach werden bestenfalls 500 000 Autos allein aufgrund der Abwrackprämie gekauft. Bei zwei Millionen subventionierten Käufern heißt das laut IWH: Um das Verhalten eines einzelnen Bürgers zu steuern, werden gleich drei weitere mitsubventioniert. Und: Für jeden Bürger, den allein die Abwrackprämie dazu bringt, sich einen Neuwagen zuzulegen, wird der Steuerzahler mit 10 000 Euro belastet. Damit könne die Rechnung, dass sich die Prämie durch Steuermehreinnahmen selbst finanziert, nicht aufgehen. dpa