| 21:02 Uhr

Ellwangen
Abschiebe-Zwischenfall kostet 360 000 Euro

Ellwangen. Die gescheiterte Abschiebung eines Asylbewerbers aus einem Flüchtlingsheim in Ellwangen hat offenbar Kosten in Höhe von mehr als 360 000 Euro verursacht. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums in Stuttgart auf eine Anfrage des AfD-Landtagsabgeordneten Udo Stein hervor, die der „Schwäbischen Zeitung“ vorliegt.

Bei dem Großeinsatz Ende April mit mehreren Hundert Polizisten wurden der gesuchte Westafrikaner sowie mehrere mutmaßliche Rädelsführer kurz darauf festgenommen. Inzwischen wurde der Mann nach Italien zurückgebracht.