| 21:06 Uhr

16.05.2018, Berlin: Volker Kauder (CDU), Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU Fraktion, spricht bei der Plenarsitzung des Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude. Hauptthemen der 31. Sitzung der 19. Legislaturperiode sind der Bundeshaushalt 2018, die Finanzplanung des Bundes für die Jahre 2017 bis 2021 sowie einzelne Ressort-Etats. Foto: Michael Kappeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
16.05.2018, Berlin: Volker Kauder (CDU), Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU Fraktion, spricht bei der Plenarsitzung des Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude. Hauptthemen der 31. Sitzung der 19. Legislaturperiode sind der Bundeshaushalt 2018, die Finanzplanung des Bundes für die Jahre 2017 bis 2021 sowie einzelne Ressort-Etats. Foto: Michael Kappeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ FOTO: Michael Kappeler/dpa / Michael Kappeler
Volker Kauder (CDU): Der Chef der Fraktion aus Christdemokraten und Christsozialen hat in der bisherigen großen Koalition ein durchaus schlechteres Bild abgegeben als Andrea Nahles auf Seiten der Roten.

Schlimmer noch: Kauders Stern ist sogar verblasst. Und das hat einen Grund: Er konnte den Aufstand gegen seine Kanzlerin Angela Merkel in der Unionsfraktion einfach nicht stoppen. „Totales Versagen“, attestierte ihm deshalb ein Parteifreund.